Eure Fragen    »»»»»»»»»»»»    Meine Antworten
Hin und wieder erhalte ich Emails mit Fragen, die stricken und häkeln u. a. betreffen. Natürlich bekommt auch jede(r) per Email eine Antwort von mir, wenn ich helfen kann. Doch es ist vielleicht auch nicht schlecht, wenn ich diese Fragen/meine Antworten hier auch öffentlich zeigen, denn es kommen doch sehr oft die gleichen Fragen.


Sternchenmuster: Hallo Ursula, beim googeln kam ich auf deine Seite bzg. Anleitung bzgl. Des Sternchenmusters. Ich möchte dieses Muster gern für ein Häkelkeid als Passe bzw. Oberteil verwenden. Meine Frage: wie nehme ich am besten ab und zu mit diesem Muster. Hast du da schon Erfahren? Vielen Dank und liebe Grüße Aus Nürnberg.
      Hallo M...., nein, mit Zu- und Abnahmen bei diesem Sternchenmuster habe ich keine persönlichen Erfahrungen.
Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass man vielleicht bei Abnahmen immer ein ganzes Sternchen weglässt, bei Zunahmen erst normale feste Maschen häkelt und das Sternchenmuster erst wieder aufgreift, wenn die notwenigen Maschen für ein komplettes Sternchen vorhanden sind. (Könnte man auch bei den Abnahmen so machen!)
Viele Grüße aus dem Bayerischen Wald Ulla
                 
Anleitungen: Guten Tag, ich finde Ihre Häkelwerke super und würde mich gerne an ein paar Ihrer Werke ebenfalls versuchen. Leider habe ich noch nicht so viel Erfahrung damit und daher stellen sich mir Fragen bezüglich des Garns. Zum Einen war ich in einem Laden mit Wolle und Garn, aber die Zusammensetzung 20% Schurwolle-superwash / 80% Polyacryl (für dicke Haussocken und fingerlose Handschuhe) konnte ich nirgends finden und auch die Verkäuferin sah mich nur ratlos an. Können Sie mir bitte verraten, welche Wolle (Marke / Name) Sie dafür verwendet haben? Die gleiche Frage stellt sich bei dem Weihnachtsbaumbehang. Was für Wolle/Garn sollte man dafür verwenden (Lauflänge, ggf. Marke / Name) ? Mit freundlichen Grüßen und frohes Häkeln
      habe gerade mal bei meiner Anleitung nachgeschaut wegen dem Datum, das war 2010. Diese Wolle wird es wohl heute nicht mehr geben, doch das ist absolut egal, denn ...
... wichtig ist die Lauflänge, dass sie gleich ist, wenn Sie strickt nach Anleitung arbeiten wollen, oder ...
... Sie nehmen eine Wolle Ihrer Wahl und rechnen sich die Maschenzahl selbst aus. Erstellen Sie eine Maschenprobe mit Ihrer Wolle, messen Sie aus wie viele Maschen 10 cm ergeben und schon können Sie bequem ausrechnen, wie viele Maschen Sie für eine Anleitung benötigen. Maschenprobe geteilt durch 10 (damit Sie 1 cm ausgerechnet haben) mal Ihrem Umfang, den Sie häkeln möchten.
Die Geschenkanhänger/Weihnachtbaumbehang hatte ich damals mit Baumwoll-Häkelgarn gehäkelt. Das ist dünnes Baumwollgarn, welches man auch gerne für die Filethäkelei verwendet, für Deckchen oder Kunststricken. Bei der Anleitung für die Geschenkanhänger steht dabei, dass Nadelstärke 1,5 - 2 genommen wird, da müsste eine Fachkraft aus dem Handarbeitsgeschäft wissen, um welches Garn es sich handelt.
Ich hoffe, dass Sie mit meinen Angaben was anfangen können, wünsche noch eine harmonische Advents- und Weihnachtszeit.
                 
Häkeln: Hallo Ulla ;o ich bin heute auf Deine Häkelanleitung mit dem Sternchenmuster gestossen. Kann ich dieses Muster auch in Runden häkeln?
      Hm - ich selbst habe es noch nicht in Runden gehäkelt, müsste man direkt mal versuchen. Doch ob dann das Muster auch so schön zu sehen ist? (Bei Häkelarbeiten ist ja sehr oft die Rückreihe für ein Muster wichtig). Kannst ja mal ein kleines Probestück versuchen. Wenn ich etwas mehr Zeit habe, werde ich es auch mal testen, interessiert mich jetzt auch.
                 
Häkeln: "Ich habe letztens deine schöne Eule (Topflappen oder Wanddeko) entdeckt und habe heute angefangen, sie nachzuhäkeln. Ist auch insoweit alles ok, aber mit dem Gefieder habe ich so meine Probleme. Bei dir sieht das total schön aus und bei mir einfach nur doof und ich habe große Löcher drin. Vielleicht habe ich einen Denkfehler, habe bestimmt schon 10 verschiedene Varianten ausprobiert, aber es klappt nicht. Häkelst du von unten nach oben oder von rechts nach links oder umgekehrt? Man häkelt doch nur um die Stäbchen, so wie ich es lese. Kannst du mir bitte helfen, ich verzweifel hier wirklich ..."
      Nicht verzweifeln, denn hier ist Kreativität gefragt. :)
Die einzelnen Stäbchenbüschel (also entweder 5 Stb. oder 7 Stb.) habe ich oben am Hals begonnen, von rechts nach links nach unten gearbeitet.
Ja, es wird immer um ein Stb. des Gitternetzes herum eingestochen, 5er oder 7er Stb. häkeln, dann 1 feste Masche ..... so wie es in der Anleitung steht. Ist der Abstand zu groß bzw. entstehen "Löcher" zwischen den einzelnen Federn, dann auch mal zwischendurch um die waagerechte Reihe des Gitternetzes einstechen und eine Feder häkeln. Somit wird das "Federkleid" schön dicht und sieht nicht zu aufgeräumt aus.
Darum schrieb ich in der Anleitung auch, dass hier je nach Lust und Laune und eigenem Geschmack gehäkelt werden kann/soll. Die schönsten Ergebnisse bekommt man durch ständiges Versetzen und zusätzlichen "Federn" zwischendrin gehäkelt.
                 
Häkeln: "Mein Häkelrand beim Topflappen wird immer schief, woran liegt das?"
      Wenn man eine neue Häkelreihe beginnt, dann hat man je nach Muster entweder 2 oder 3 (oder mehr) Wendeluftmaschen. Diese Wendeluftmaschen zählen bereits in der folgenden Reihe, die man häkeln möchte, als 1. Masche. Darum sticht man am Rand der neuen Reihe auch nicht gleich in den 1. Maschenkopf der Vorreihe, sondern erst in den 2. Maschenkopf.
Am Ende einer jeden Reihe ist die letzte Masche die, die man in die Wendeluftmasche der Vorreihe häkelt. Also nicht schon vorher aufhören mit häkeln, sondern auch in die Wendeluftmasche der Vorreihe eine Masche häkeln, sonst fehlt eine Masche.
Egal wie viele Wendeluftmaschen es sind, man sticht nur 1 x (in die oberste Luftmasche) ein und nicht in alle Wendeluftmaschen, sonst hast du zu viele Maschen mit der Zeit. Das könnten zwei Gründe sein, warum deine Häkelarbeit immer schief wird.
                 
Stricken: "Wie viele Maschen mehr muss ich bei einem Zopfmuster rechnen?"
      Das kommt auf das Zopfmuster an, denn es gibt Zöpfe, die mehr zusammenziehen als andere. Ich halte es bisher immer so: ... ein Zopfmuster über 12 Maschen, einmal 6 Maschen vor die Arbeit, dann 6 Maschen hinter die Arbeit legen, hier nehme ich ein Drittel dieser 12 Maschen zusätzlich auf. Also in meinem Beispiel, wenn das Zopfmuster über 12 Maschen geht, nehme ich 4 Maschen zusätzlich auf.
... ein Zopfmuster über 12 Maschen, welches permanent immer die Zopfmusternadel nach hinten legen lässt (also nicht abwechselnd einmal vor die Arbeit und einmal hinter die Arbeit legen), dann nehme ich die Hälfte der Maschen vom Zopfmusterbereich zusätzlich auf, da sich diese Zöpfe mehr zusammenziehen. Also in meinem Beispiel oben, wären das dann 6 Maschen zusätzlich aufnehmen. Strickst du nach einer Anleitung, brauchst du gar nichts selbst ausrechnen bzw. hinzurechnen.
                 
Stricken: "Die Anleitung Adventskalendersöckchen ist ja sehr einfach und nicht so kompliziert wie ich immer Socken stricke. Kann ich auch große Socken so stricken?"
      Ich stricke meine gesamten Socken nach diesem Schema und habe sie noch nie anders gestrickt. Kannst mir ja mal mailen, auf welche Art und Weise du sonst deine Socken strickst.
                 
Häkeln/Stricken: "Ich würde gerne stricken und häkeln lernen, machst du auch Anleitungen für Anfänger?"
      Nein, reine Anfängeranleitungen z. B. "wie fange ich beim Stricken an" oder "Häkelschule für Anfänger" werde ich auch in Zukunft nicht auf meiner Homepage anbieten. Es gibt so viele und sehr gute Anleitungen im Internet, die alle Anfängerthemen behandeln.
Auch bei youtube.com gibt es sehr sehr viele und wirklich super erstellte Videoanleitungen, die zeigen wie es geht. Einfach mal bei Google oder youtube "häkeln" oder "stricken" eingeben, da findest du wirklich enorm viel.
                 
Häkeln: "Kann man deine gehäkelte Eule (Topflappen) auch käuflich erwerben?"
      Nein, da ich kein Gewerbe für den Verkauf angemeldet habe. Ich stricke und häkel nur für mich selbst, ist nunmal mein Hobby, mehr nicht. Eine detailierte Anleitung für die Eule gibt es auf meiner Homepage, es ist wirklich nicht schwer sie nachzuhäkeln.
                 
Stricken: "Wenn ich Socken stricke, habe ich an den Nadelzwischenräumen immer feine Linien, die man im Socken sieht, was mache ich falsch?"
      Eine Möglichkeit ist es, dass du beim Nadelwechsel die Nadel falsch hältst?
Hier meine ich, wenn du eine Nadel fertig abgestrickt hast und die nächste Nadel mit einer rechten Masche beginnt, solltest du drauf achten, dass die abgestrickte Nadel immer oben liegt. Beginnt die neue Nadel mit einer linken Masche, dann schaue, dass die abgestrickte Nadel unten liegt.
Wenn es nicht an der falschen Nadelhaltung liegt, versuche doch einfach (ist aber sehr umständlich) immer eine Masche weiter zu stricken. Also wenn du die Maschen einer Nadel abgestrickt hast, stricke einfach noch eine Masche der neuen Nadel mit dazu, so verschieben sich die Übergänge und eine Linie ist somit unmöglich. Bei dieser Methode solltest du aber den Rundenanfang mit einem Markierungsring markieren, damit du in der richtigen Runde deine Strickarbeit beendest.
Hm - was anderes fällt mir jetzt zu diesem Thema leider nicht mehr ein, woran es noch liegen könnte.